Nachrichten-Details


< Bekanntmachung: nichtöffentliche und öffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates


Artikel vom 01.12.2016

3 x GOLD für Metzgerei Willi Erschfeld


Die Horhausener Metzgerei nahm jetzt die Urkunden der sogenannten Freiwilligen Selbstkontrolle – 4. Wettbewerb der regionalen Produkte in Rheinland Pfalz des Fleischerverbandes Rheinland-Rheinhessen aus den Händen von Staatssekretär Andy Becht aus dem Wirtschaftsministerium  entgegen. In diesem Jahr hat der Betrieb 3 Produkte eingereicht. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen:

3 x GOLD

Für den Fleischermeister Willi Erschfeld, der das Fleischerfachgeschäft, Rheinstr. 50, 56593 Horhausen bereits in 3. Generation  führt, ist es eine besondere Ehre, vor allem aber eine Anerkennung seines Bestrebens nach Spitzenqualität. „Wir wollen bei der Produktion unserer FEINEN LEBERWURST, HAUSMACHER BLUTWURST, HAUSMACHER SCHWARTENMAGEN alles richtig machen. Deswegen achten wir schon bei der Auswahl der Rohmaterialen auf beste Qualität.“ Um aber ganz sicher zu sein, nimmt er regelmäßig an den neutralen Kontrollen des Fleischerverbandes Rheinland-Rheinhessen teil. „Hier wird kritisch, aber fair geprüft“, urteilt der 51 jährige Betriebsinhaber.

Die Freiwillige Selbstkontrolle wurde im Jahr 1969 von den Fleischermeistern aus Rheinland-Rheinhessen ins Leben gerufen. Bei der sensorischen Kontrolle werden äußerer Zustand, Aussehen, Konsistenz sowie Geruch und Geschmack der handwerklich hergestellten Produkte überprüft. In diesem Jahr wurde zum vierten Mal die Freiwillige Selbstkontrolle erweitert um den Wettbewerb der regionalen Produkte in Rheinland-Pfalz und die eingereichten Produkte bei entsprechender Bewertung mit GOLD, SILBER und BRONZE ausgezeichnet. 117 Teilnehmer haben sich mit 517 Produkten in dem Wettbewerb gemessen.