Nachrichten-Details


< 8. Horhausener St. Patrick's Days lockten Besucher aus weitem Umkreis - "Grüne" Insel im KDH fantastisch präsentiert


Artikel vom 23.03.2017

Gästeführer sind „Botschafter“ der Region

Verbandsgemeinde Flammersfeld hatte ihre ehrenamtlichen Gästeführer zum "Dankeschönabend" eingeladen


Zum Dankeschönabend hatte die Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld ihre Gästeführerinnen und Führer sowie Raiffeisenhaus-Betreuer Josef Zolk in den Hotelpark "Westerwald Treff" nach Oberlahr eingeladen. Dabei würdigte Beigeordneter Schmidt-Markoski das ehrenamtliche Engagement der "Botschafter" der Region.

Flammersfeld/Oberlahr. Zum "Dankeschönabend" hatte die Verbandsgemeinde Flammersfeld ihre ehrenamtlichen Gästeführer sowie Raiffeisenhaus-Betreuer Josef Zolk in das Hotel "Westerwald Treff" in Oberlahr eingeladen. Dabei richteten Rolf Schmidt-Markoski (Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde) und Martina Beer (Fremdenverkehrsreferentin bei der Verwaltung) Worte des Dankes und der Anerkennung an die Betreuer/Führer von Besuchergruppen im Raiffeisenhaus in Flammersfeld, im Alvenslebenstollen in Burglahr und im Förderturm in Willroth. Beigeordneter Schmidt-Markoski: "Sie sind unsere Dienstleister im Tourismusbereich und gleichzeitig Repräsentanten der Verbandsgemeinde Flammersfeld. Sie prägen durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit maßgeblich den Eindruck, den die Teilnehmer an einer Führung von einem Besuch mit nach Hause nehmen. Sie motivieren Gäste zum Verweilen oder zum Wiederkommen und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum Tourismus." Martina Beer fügte hinzu:  "Unsere sachkundigen Gästeführerinnen und Gästeführer sind in der Lage, durch Informationen über Geschichte und Gegenwart Verständnis für die Kultur und Lebensweise der besuchten Region zu wecken."

Nach einem Vortrag von Josef Zolk zum anstehenden Raiffeisenjahr erfolgte ein gemeinsames Abendessen. Jürgen Kalscheid (Vorsitzender der Bürgerinitiative Willroth) informierte, dass die Saison für die Besichtigung des Förderturmes in Willroth am Ostersamstag, 8. April eröffnet werde. Auch der obere Bereich des Fördergerüstes mit den roten Förderrädern, die Hauptattraktion, kann nunmehr wieder besichtigt werden. Martina Beer erklärte, dass die Verbandsgemeinde noch Verstärkung für die Gästeführerinnen und Gästeführer suche. Weitere Infos hierzu unter Tel. 02685/809-193.