Nachrichten-Details





Artikel vom 04.04.2017

8. Westerwälder Lachnacht in Oberlahr war ein riesiger Erfolg! Ausverkauft und ein begeistertes Publikum!


Finale der achten Westerwälder Lachnacht in Oberlahr. Foto: Petra Schmidt-Markoski

Oberlahr. Bei der achten Westerwälder Lachnacht im Hotelpark "Der Westerwald Treff" in Oberlahr blieb kein Auge trocken! Das Publikum im "rappelvollen" Veranstaltungsraum war restlos begeistert und auch Hotelchefin Tanja Ehlscheid-Schelzke freute sich über die tollen Künstler, die der Liederchaot Atze Bauer zur Oberlahrer Lachnacht präsentierte.

"Papa ist doof!"

Der Aachener Comedian Udo Wolff, präsentiert sich Walking Dad unter den Familienvätern. Nach 25 Ehejahren stellt auch er diese eine Frage: warum immer ich?! Dabei ist diese Frage älter als jede Spülmaschine, älter als die Menschheit selbst und dennoch brandaktuell. Als Vater dreier Töchter im Teenie-Alter steht er jeden Tag vor neuen Herausforderungen: Der erste Freund seiner ältesten Tochter, der Umgang mit den sozialen Medien und der Erkenntnis, früher wurde mehr miteinander gesprochen.

Mit realen und fiktiven Geschichten regte Udo Wolff  zum Lachen und Nachdenken an. Intelligent und gekonnt ging er auf die Lachmuskeln des Oberlahrer Publikums erfolgreich los.

Der Leopard 2 des Kabaretts

Eine kabarettistische Lebensberatung lieferte Helene Mierscheid. In ihrem Programm „Sex, Drugs und Hexenschuss“ kam auch das aktuelle politische Geschehen nicht zu kurz, denn Helene war zehn Jahre lang Politikberaterin – bis sie den Job wegen erwiesener Sinnlosigkeit aufgegeben hat. Dabei nahm die Kabarettistin nicht nur "Flinten Uschi" (Ursula von der Leyen) und die gesamte Bundeswehr "unter Beschuss" sondern auch die große Weltpolitik mit Donald Trump, Erdogan oder auch den Brexit. Helene bezeichnet sich selbst als den "Leopard 2" des Kabaretts und nicht nur ihre politischen Pointen landeten beim Publikum bestens.

"Bauchgespräche"

Die witzige Show "Bauchgespräche" mit Tim Becker vereinte Comedy, Kabarett, Puppenspiel, Bauchreden und Magie zu einer explosiven Mischung. Ein pinkes Pony, das mit fremden Männern flirtet, ein grantiges Kaninchen, das am liebsten „Schnauze!“ brüllt oder Klaus, dem Waschschweinchen, einer plüschigen Kreuzung aus Waschbär und Meerschweinchen, lies Tim Becker in seiner Show nicht nur tanzen sondern auch jede Menge erzählen. Tim Becker ist der Mann mit dem sprechenden Bauch. Er hat Spaß auf der Bühne und Spaß hatte sein begeistertes Publikum auch!

"Zum Brüllen komisch"

Seit 30 Jahren wohnt der in England geborene Comedian Don Clarke nun schon in Deutschland und wundert sich doch noch immer über die Eigenheiten der deutschen Sprache. So ist für Briten beispielsweise die Buchstabenfolge „ie“ oder „ei“ kaum auseinander zu halten. Erstaunlich detailgetreu schildert der „Natural Born Comedian“ Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sind, gepaart mit einer gehörigen Portion (britischem) Humor. Mit seinem Programm „SEXUNDSECHZIG“ knüpft Don Clarke dort an, wo er niemals aufgehört hat: Nichts tun! "Und das beherrsche ich bestens", so Don, der auch mit "Unter-der-Gürtellinie-Witzen" nicht sparte. (smh)