Nachrichten-Details


< Heimat- u. Verkehrsverein Horhausen wandert am Sonntag, 28. Mai von Waldbreitbach nach Roßbach


Artikel vom 23.05.2017

Silbernes Feuerwehrehrenzeichen am Bande für Hans Josef Kalscheid (Pleckhausen)


Unser Foto zeigt von links: Michael Becker, Manfred Klein, Hans Josef Kalscheid, Stefan Krämer, Raphael Jonas, Dietmar Urrigshardt. Foto: Feuerwehr Pleckhausen

Pleckhausen. "Feuerwehrmann Hans Josef Kalscheid hat gewaltige Spuren als Wehrführer hinterlassen, angefangen von dem Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses, der Ersatzbeschaffung des Tanklöschfahrzeuges, bis hin zu der hervorragenden Motivation und dem guten Zusammenhalt in der Pleckhausener Feuerwehr", so der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, in der Laudatio im Dorfgemeinschaftshaus in Pleckhausen anlässlich der feierlichen Überreichung des Silbernen Feuerwehrehrenzeichens am Bande im Auftrag des rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande wird vom Innenministerium als hohe Auszeichnung nur an Feuerwehrfrauen und Männer für "besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen" verliehen. Weiter sagte Schmidt-Markoski: "Die hat sich Hans Josef Kalscheid zweifelsohne auch erworben. Er genießt bei allen Feuerwehrkameraden den Ruf eines hervorragenden Fachmannes im Brand- und Katastrophenschutz. Er hat Freizeit, Energie, Können und Fachwissen in die Feuerwehr gesteckt und sich damit in den Dienst am Nächsten gestellt. Für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Löschbezirk hat Kalscheid hohen persönlichen Einsatz gezeigt. Dass wir heute, hier in diesem schönen Haus der Ortsgemeinde und Feuerwehr gemeinsam feiern können, ist auch wesentlich auf das Engagement von Kalscheid zurückzuführen."

10 Jahre Stand Kalscheid an der Spitze des Löschzuges Pleckhausen

Im Alter von 18 Jahren trat Hans Josef Kalscheid in den Löschzug Pleckhausen ein. Nach dem "Durchlaufen" verschiedener Beförderungen bis zum Hauptbrandmeister übernahm er ab 1992 Führungsaufgaben, zunächst als stellvertretender Wehrführer des Löschzuges Pleckhausen und dann von 1998 bis 2008 als Wehrführer, der Mann an der Spitze des Löschzuges Pleckhausen.

Nicht nur, aber vor allem in der Führungsposition war Kalscheids Handeln von besonderer Leidenschaft und Verantwortungsbewusstsein geprägt.

Der Beigeordnete verlas die Dankurkunde des Innenministers und

Wehrführer Michael Becker heftete Kalscheid das Ehrenzeichen ans Revers.

Zu den weiteren Gratulanten zählten Kreisfeuerwehrinspekteur Dietmar Urrigshardt, Verbandsgemeinde-Wehrleiter Stefan Krämer sowie sein Stellvertreter Raphael Jonas, Wehführer Michael Becker und sein Stellvertreter Manfred Klein. Zuvor hatte Wehrführer Michael Becker die Gäste im Dorfgemeinschaftshaus begrüßt und ebenfalls die Arbeit Kalscheids gewürdigt.

Mit bewegenden Worten des Dankes von Hans Josef Kalscheid endete die Ehrung.