Nachrichten-Details


< Abschlüsse an der IGS Horhausen am 23.06.2017


Artikel vom 28.06.2017

Letzter Spieltag der Tennismedenrunde

Tennisclub Horhausen beendet die Saison 2017


Die U9 des TCH vor der Abfahrt zum „Endspiel: hinten Carolin Heck, Sören Loy, mitte Vy Traoung, Anastina Loy, Amelie Schmitz, vorne Henry Bock, Yan Heide , Raphael Fink. Es fehlten Tom und Lilly Neitzert.

Das Highlight des letzten Spieltages des Tennisclubs Horhausen war das Zwischenrundenspiel der Mainzelmänner und-frauen (unter 9 Jahre) in Montabaur.

Die U 9 hatte ungeschlagen ihre Gruppenspiele gewonnen und musste nun auf dem Weg zur Rheinland-Pfalzmeisterschaft beim TC SW Montabaur antreten.

Auf dem Center Court (ja es gab Tribünen die waren auch fast voll besetzt !) der schönen Anlage in Montabauer standen unser Jüngsten einer enthusiastischen Fangemeinde der Heimmannschaft gegenüber.

Etwas irritiert von den Anfeuerungsrufen der Eltern und Verwandten versagten unseren Spielern im Warsten Sinne des Wortes die Beine. Das Spiel war bereits nach den Koordinationswettbewerben (Lauf und Wurfspiele) für die Heimmannschaft entschieden.

In den anschließenden Einzeln konnte Raphael Fink recht locker gewinnen, Sören Loy wollte seiner “kleinen“ Gegnerin im 2. Satz wohl noch eine Chance geben, um sie dann im 3. Satz ebenfalls problemlos in die Schranken zu weisen.

Die beiden Einzel von Vy und Carolin gingen leider verloren. Damit hatte Montabaur gewonnen und sich für das Finale qualifiziert. In den anschließenden Doppeln wurden dann bereits für die Saison 2018 geprobt, Nachwuchshoffnung Henry Bock und Yan Heide durften Turnieratmosphäre schnuppern. Insgesamt für die „Kleinsten“ des TC Horhausen ein Erfolg und eine schöne Erfahrung.

 

Spannend ging es bei den U 12er zu die sich mit Bad Marienberg Müschenbach eine ausgeglichene Partie lieferten am Ende dann wieder mal gegen 21.00h am Abend stand es dann 7:7. Eine super Leistung der Jungs die damit in der höchsten Spielklasse in Rheinland Pfalz sich nur der Übermannschaft aus Bad Ems geschlagen geben mussten und als Tabellendritter die Saison beenden.

Die gleiche Mannschaft in der Besetzung Lukas und Jonas Prangenberg, Jan Becker und Fabian Fink, spielt auch als U 15 am Samstag und hatte hier wenig Mühe mit den ersatzgeschwächten Maischeidern. Der Aufstieg in die B Klasse stand jedoch schon vor dem letzten Spieltag fest. Glückwunsch Jungs !

 

Unsere U 15 II konnte einen weiteren Sieg erringen und kann eventuell als Tabellenzweiter noch auf eine Aufstieg hoffen. Einen wichtigen Einzelsieg im 3. Satz schaffte dabei Ben Huber und stellte damit die Weichen für den Gesamtsieg. Die Siegpunkte im Doppel wurden schließlich von Florian Selders und Janis Heck eingefahren. Die Saison zeigte eine sehr schöne Entwicklung dieses Teams  das von Trainer Julian Faßbender zu einem wirklichen Team geformt wurde.

 

Die Damen siegen !

 

Gegen leider ersatzgeschwächte Asbacher gelang unseren Damen der erste Saisonsieg mit 12:2. Das neu formierte Team hat wieder Spaß am Tennis gefunden und eine insgesamt erfreuliche Entwicklung genommen. Bereits feststehende Neuzugänge in 2018  lassen positiv in die Zukunft blicken.

 

Die 2. Herrenmannschaft musste sich nach 3 Siegen im Einzel leider in den Doppel der Mannschaft von Grün Weis Wissen geschlagen geben. Das Perspektivteam des TCH mit Oliver Heck, Johannes Reifenhäuser, Hendrick Gembus und den Jugendspielern Janis Heck sowie Florian Selders konnte somit die Saison als Tabellen 7. abschließen. Verletzungspech (Max Prangenberg, Tim Fiege ?) und „Whatsapp“ Abstimmungsprobleme mit den angekündigten Neuzugängen aus Neustadt sorgten dafür das die Mannschaft nicht in der erhofften Formation antreten konnte. Viele knapp verloren Spiele zeigen aber auch hier eine pos. Tendenz für 2018.

 

Die 1. Herrenmannschaft feierte die Rückkehr in die A-Klasse. Auch das letzte Spiel in Koblenz Wallersheim wurde gewonnen lediglich ein Doppel musste abgegeben werden.

Ziel für 2018 sollte es sein sich in der A Klasse zu etablieren. Das Team mit Julian Faßbender, Kilian Dahm, Jan Zabel, Yannick Wilden, Johannes Reifenhäuser und Gero Jung ist insgesamt sehr leistungsfähig und benötigt etwas mehr Stabilität um sich dauerhaft in der A Klasse zu halten.

 

Der Vorstand des Tennisclubs bedankt sich hier mit bei allen die Mannschaften Spieler und den Verein auch 2017 wieder unterstützt haben. Einen besonderen Dank gilt den Spielführern und den Eltern, die mit ihrem Engagement und der bereits sprichwörtlichen tollen Gastfreundlich in Horhausen dafür sorgen, dass die Spieltage auch kulinarisch ein „Genuss“ sind.