Nachrichten-Details


< Mit Fassanstich Horhausener Magdalenen-Kirmes eröffnet


Artikel vom 26.07.2017

Schausteller Meyer schon seit über 70 Jahren auf der Horhausener Kirmes

Autoscooter vom Festplatz nicht mehr wegzudenken


Unser Foto zeigt Elisabeth Meyer mit ihrem Enkel Herbert Meyer an der Kasse des Autoscooters auf der Kirmes in Horhausen. Foto: Schmidt-Markoski

Seit rund 70 Jahren kommt Schausteller Meyer aus Neuwied mit seinen Fahrgeschäften zur Kirmes nach Horhausen. In den letzten Jahrzehnten ist es vorwiegend ein Autoscooter, mit dem Herbert Meyer auf dem Kirmesplatz in der Ortsmitte von Horhausen besonders die jungen Kirmesbesucher anspricht. Fast immer mit dabei ist seine 86jährige Mutter Elisabeth Meyer. Mit 86 Jahren sitzt Schaustellerin Elisabeth Meyer auch diesmal an der Kasse des Autoscooters und verkauft fleißig "Chips". Neben ihr sitzt Enkel Herbert Meyer, der nicht nur den gleichen Vornamen seines Vaters trägt, sondern auch in seine Fußstapfen treten wird. Das Schaustellergeschäft liegt im Blut der Neuwieder Familie Meyer. 1870 legte Jakob Meyer den Grundstein des Betriebes und der Familientradition. Herbert Meyer Senior, heutiger Geschäftsinhaber, bekräftigt im Gespräch mit Ortsbürgermeister Thomas Schmidt, dass er immer wieder gerne nach Horhausen zur Kirmes komme. (smh)