Nachrichten-Details





Artikel vom 12.10.2017

Oberlahr soll zum Mekka der Freunde lateinamerikanischer Musik und Tänze werden - Salsa-Partys im Musikclub bilden hierfür den idealen Rahmen


Die Paare des Altenkirchener Salsa-Clubs fühlen sich auf der Tanzfläche im Musikclub in Oberlahr wohl. Sie freuen sich auf viele nette Begegnungen mit anderen Freunden lateinamerikanischer Musik und Tänze. Foto: Rolf Schmidt-Markoski

Oberlahr/Leuzbach. Noch vor einiger Zeit war am idyllischen Weiher vor dem Hotelpark "Der Westerwald Treff" in Oberlahr ein dumpfes dröhnen der Bässe von Rock- und Popmusik aus der Diskothek California zu hören. Aus der Diskothek wurde zwischenzeitlich ein Musikclub, in dem jeden dritten Samstag im Monat lateinamerikanische Musik erklingt und Salsa, Bachata, Rueda de Casino oder auch Latin Linedance getanzt wird. Wenn es nach dem Willen des Salsa-Clubs Altenkirchen und Hotelchefin Tanja Ehlscheid-Schelzke geht, soll sich der Musikclub Oberlahr zu einem Mekka der Freunde lateinamerikanischer Musik und Tänze entwickeln. Carsten Dünner, Angelika Ewig, Martin und Sabine Velten vom Salsa-Club Altenkirchen sind jedenfalls vom Ambiente und gastronomischen Know-how des Oberlahrer Musikclubs begeistert. Mit weiteren Clubmitgliedern treffen sie sich in Oberlahr jeden dritten Samstag im Monat (ab 21 Uhr) im Musikclub, um dort zu den Klängen zu lateinamerikanischer Musik (hierzu kommen eigens DJs) zu tanzen und zu feiern. Besonders herzlich sind auch Nicht-Club-Mitglieder willkommen, die, wenn sie Lust und Laune haben, in einem kostenlosen Schnuppertanzkurs erste Erfahrungen mit lateinamerikanische Tänze sammeln können. "Salsa ist lebendig, ansteckend und drückt Lebensfreude aus", versichern die Clubmitglieder. Sie tanzen den sogenannten "Straßen-Salsa", mithin den Salsa, wie man ihn in Kuba auf der Straße tanzt. Die Idee der Zusammenarbeit zwischen dem Hotel und dem Salsa-Club Altenkirchen hatte Sonja Haymann (stellvertretende Geschäftsführerin des Hotels).

Verein für jeden der Spaß am Tanzen hat

Carsten Dünner, der 2012 den Salsa-Club gründete: "Wir sind ein Verein für jeden der Spaß am Tanzen, an lateinamerikanischen Rhythmen und an Geselligkeit hat. Egal ob jung oder alt, ob jemand schon tanzen kann oder noch nicht. Wir freuen uns über jeden!" Der Salsa-Club ist dem Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen angeschlossen. Montags von 20 bis 22 Uhr findet das Training im Schützenhaus in Leuzbach statt und die ideale Ergänzung hierzu sind die Salsa-Partys in Oberlahr. Die nächsten Termine der Salsa-Partys in Oberlahr sind der 21. Oktober, der 18. November  und der 16. Dezember. Der Eintritt ist frei. (rsm)