Nachrichten-Details





Artikel vom 21.11.2017

KG Horhausen ließ es bei ihrer Sessionseröffnungssitzung so richtig krachen! Tolles Programm begeisterte!


Der Spielmannzug Obersteinebach begleitete die aktiven Gruppen der KG Horhausen während der Sessionseröffnungssitzung im KDH zur Bühne. Rechts: Sitzungspräsident Michael Grobler.

Auch ohne Prinzenpaar ließ es die KG Horhausen bei der großen Sessionseröffnungssitzung im Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) so richtig krachen. Schließlich will die KG im kommenden Jahr ihr 60jähriges Bestehen feiern und selbstbewusst verkündete KG-Boss und Sitzungspräsident Michael Grobler das Sessionsmotto: "Mir sin Horse - ejal wo mir sin!". Die insgesamt 75 aktiven Tänzerinnen und Tänzer sind das Aushängeschild der KG Horhausen und wir werden auch ohne Prinzenpaar wieder durch die Säle ziehen und närrischen Frohsinn verbreiten", so Grobler.

Start mit Supergirls und Minifunken der KG Horhausen

Mit zwei schönen Tänzen eröffneten die Supergirls und die Minifunken (Nachwuchsgruppen der KG Horhausen) das bunte Programm und die Tanzband For You Live hatte mir ihrer Musik das Publikum schon "angeheizt". Für beide Gruppen gab es eine Rakete und auch der Schlachtruf: "Horse Alaaf!" donnerte durch das KDH.

"Ech könn schon widder enmaschiere" (Zitat von Heinz Grilc)

Immer wieder ein beeindruckendes Bild ist der Einmarsch der Tanzgruppen, Ehrengarde, Möhnen, Vorstand und Sitzungspräsident der KG Horhausen in's KDH, angeführt vom Spielmannszug Obersteinebach. Und mit dem zwischenzeitlich legendären Satz von Heinz Grilc: "Ech könn schon widder enmarschiere" startete der Sitzungspräsident das bunte Treiben. Schließlich präsentierten sich alle Gruppen auf der Bühne einschließlich des alten Prinzenpaares mit Hofstaat. Sitzungspräsident M. Gobler dankte dem scheidenden Prinzen Michael und seiner Prinzessin Evi mit großem Gefolge für die fantastische Session im Jubiläumsjahr der Gemeinde Horhausen (800 Jahre). Es wurden Orden und Blumen verteilt und Michael Grobler stellten auch die tragenden Säulen der KG Horhausen vor.

KG Fernthal und etliche weitere befreundete Karnevalsgesellschaften waren Gäste in Horhausen  

Eine Abordnung der KG Fernthal überbrachte die besten Wünsche für die neue Session und auch der flotte Gardetanz der Fernthaler begeisterte. Mit einem tollen Mitmach-Konzert überraschte der Hofstaat 2016/17 gemeinsam mit den Funken das närrische Volk und der gesamte Saal stimmte bei den vorwiegend kölschen Gassenhauern mit ein. Mit Konfettiregen und tosendem Beifall endete das großartige Mitmach-Konzert. Auch die KG Burggraf '48 Burglahr trat in ihren Vereinsfarben blau und gelb an. KG-Chef Holger Becker und Sitzungspräsident "Bubi" sprachen eine Einladung zur Burglahrer Proklamation am 25. November im Westerwald Treff in Oberlahr aus. Auch die Willrohter KG mit Sitzungspräsident Uwe Eul überbrachte Grüße und die Jugendfunken begeisterten mit einem schönen Tanz.

Kinderprinzenpaar der KG Roßbach war der Hit   

Nicht nur das Erwachsenen-Prinzenpaar Sancho und Ariane hatten die Roßbacher mitgebracht, sondern auch ihr Kinderprinzenpaar Lars Charvat und Selina Becker. Die beiden legten einen fantastischen Tanz auf's Parkett und der Saal jubelte. Schließlich hatten die Roßbacher Freunde neben einem Orden für Sitzungspräsident Michael Grobler auch Orden für Obermöhn Renate Müller-Margenfeld sowie für Kerstin Bitzer (Vorstand KG Horhausen) im Gepäck. Ein weiterer Höhepunkt des Programms war der Moderne Fanfarenzug Irlich im Big Band Sound. Und bei den Hits wie "Kölsche Jong" stand der Saal Kopf.

Tanzgruppen der KG Horhausen überzeugten mit Ausdruckskraft und Perfektion

Immer wieder eine Augenweide sind auch die Tanzgruppen der KG Horhausen, sowohl die Jugendfunken als auch die Horser Funken. Mit einer ausgefeilten Choreografie nach beliebten und bekannten Melodien eroberten sie auch diesmal wieder die Herzen des närrischen Volkes. Den tollen und glanzvollen Abschluss des Programms bildete Sängerin "Micky" (Eul aus Pleckhausen) mit dem Helene Fischer Hit "Achterbahn" mit einem Text bezogen auf den Horser Karneval.