Nachrichten-Details





Artikel vom 23.01.2018

VdK Ortsverband Horhausen-Oberlahr begrüßte das neue Jahr mit einem bunten Nachmittag und ehrte langjährige Mitglieder


Ehrungen standen im Mittelpunkt des Neujahrsempfanges des VdK Ortsverbandes Horhausen-Oberlahr. Unser Foto zeigt von links: Kreisgeschäftsführer Erhard Lichtenthäler, Dieter Tiefenau, Jochen Stockhausen, Alfons Becker, Kornelius Seliger und Hans-Werner Frings (10 Jahre im VdK). Fotos: Rolf Schmidt-Markoski

Güllesheim. Der alljährliche Neujahrsempfang des VdK Ortsverbandes Horhausen-Oberlahr im Dorfgemeinschaftshaus in Güllesheim ist aus dem Veranstaltungskalenders des über 300 Mitglieder starken Verbandes nicht mehr wegzudenken. So konnte sich Vorsitzender Kornelius Seliger auch diesmal wieder über ein volles Haus freuen und es mussten noch Tische und Stühle zusätzlich aufgestellt werden, damit alle Besucher auch einen Platz fanden.

In seiner Begrüßungsansprache wünschte er allen Teilnehmern, auch im Namen des Vorstandes, noch ein gutes neues Jahr. Kornelius Seliger dankte allen, die bei den Vorbereitungen des Neujahrsempfangs sich engagiert hatten, besonders den Frauen, die einen Kuchen gespendet hatten und den fleißigen Händen, die für die Bewirtung sorgten. Für musikalische Unerhaltung sorgte Dieter Sebastian.

Alfons Becker 70 Jahre im VdK

Zu Beginn des Programms erfolgten Ehrungen langjähriger Mitglieder. Sie erhielten eine Treueurkunde und eine VdK-Anstecknadel. Als außergewöhnlichen Anlass hob Kornelius Seliger die Ehrung von Alfons Becker (Horhausen) für 70jährige Mitgliedschaft im VdK hervor. Nach der Rückkehr aus dem 2. Weltkrieg wurde Alfons Becker bereits im Jahre 1948 Mitglied des damaligen Ortsverbandes in Horhausen. Zum Neujahrsempfang und zur Ehrung von Alfons Becker war auch VdK- Kreisgeschäftsführer Erhard Lichtenthäler eigens nach Güllesheim gekommen. Sowohl Seliger als auch Lichtenthäler dankten während der Ehrung und Urkundenüberreichung Alfons Becker für seine langjährige Mitgliedschaft und wünschten ihm alles Gute. Auf der Urkunde des Sozialverbandes stand geschrieben: "In dankbarer Anerkennung und Würdigung der bewiesenen Treue zu unserer großen Gemeinschaft verleihen wir das Goldene Treueabzeichen". Auch der Kassenwart des VdK-Ortsverbandes, Dieter Tiefenau (Niedersteinebach) und Vorstandsmitglied Jochen Stockhausen gratulierten Alfons Becker zur Ehrung.

Vorträge bereicherten das Programm

Weiter im Programm ging es mit besinnlichen und heiteren Vorträgen. Maria Buhr (Obersteinebach) startete mit einem besinnlichen Vortrag zum neuen Jahr. Mit einem lustigen Sketch: "Die Frau mit dem Köfferchen", in dem es um Irrungen und Wirrungen bei einer Bahnfahrt ging, begeisterte Dagmar Poster (Güllesheim) die Teilnehmer. Auch Ingrid Heller (Obersteinebach) brachte mit ihrem lustigen Vortrag über die Verwechslung einer Waldkapelle mit einem WC die Vereinsmitglieder zum Lachen. Schließlich wurde noch zu den Klängen von Dieter Sebastian geschunkelt und beim "Rut sin de Ruse" sang nicht nur Kornelius Seliger mit, sondern der gesamte Saal. 

Zum Abschluss des Programms informierte Seliger über die noch anstehenden Planungen für eine Tagesfahrt. Einzelheiten hierzu werden zu einem späteren Zeitpunkt in der Presse bekanntgegeben.

Langjährige Mitglieder im VdK Ortsverband Horhausen-Oberlahr

30 Jahre: Richard Schmidt aus Bürdenbach. 20 Jahre: Hella Baumann (Horhausen), Marianne Becker (Peterslahr) und Veronika Klein (Horhausen). 10 Jahre: Heidrun Becker (Horhausen), Michael Fiege (Obersteinebach), Manfred Flamm (Oberlahr), Christoph Frings (Bürdenbach), Hans-Werner Frings (Güllesheim) und Klara Muylkens (Pleckhausen). Diejenigen, die nicht am Neujahrsempfang teilnehmen konnten, erhalten Urkunde und Anstecknadel per Post zugeschickt. (rsm)