Nachrichten-Details





Artikel vom 06.02.2018

Närrische Seniorenfeier der Ortsgemeinde Horhausen als Dankeschön

Gruppen der KG Horhausen und Obermöhn Renate begeisterten - Sitzungspräsident Michael Müller führte souverän durch das Programm


Beigeordneter Jörg Czubak (Bildmitte) ehrte die ältesten anwesenden Senioren; Inge Neise und Michael Reuter. Foto: Rolf Schmidt-Markoski

Die Gruppen der KG Horhausen präsentierten unter der Leitung von Sitzungspräsident Michael Müller ein kleines, aber feines Programm. Fotos: Rolf Schmidt-Markoski

Zum närrischen Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Horhausen konnte in Vertretung für Ortsbürgermeister Thomas Schmidt der Beigeordnete Jörg Czubak im Kaplan-Dasbach-Haus nicht nur eine muntere Seniorenschar begrüßen, sondern auch etliche kleine und große Aktive im Horser Karneval. In seiner Begrüßungsansprache sagte Beigeordneter Czubak, dass die Ortsgemeinde mit diesem Nachmittag ihren Senioren auch ein Dankeschön zum Ausdruck bringen möchten. Als Ehrengast konnte der Beigeordnete Bürgermeister Ottmar Fuchs begrüßen. 

Nach der Ehrung der ältesten anwesenden Senioren: Inge Neise (91) sowie Michael Reuter (90) und der großen Kaffeetafel, startete das kleine närrische Programm. Für beste musikalische Unterhaltung sorgte Musiker Alexander Pott. Bei den alten Karnevalsschlagern sangen Sitzungspräsident und Senioren kräftig mit.

Gleich zu Beginn des Programms marschierten kleine und großen Tanzgruppen der KG, eine Abordnung der Ehrengarde sowie der Möhnen, gemeinsam mit Sitzungspräsident Michael Müller zur Bühne. Die Minifunken der KG Horhausen (Trainerinnen: Nina Bitzer, Sarah Fries und Franziska Schmidt) starteten mit einem schönen Tanz das Programm und eroberten im Nu die Herzen der Senioren. Aber auch die "Horser Supergirls"  (Trainerinnen: Xenia Schmidt und Jenny Klein) begeisterten mit ihren flotten Tänzen genauso, wie die Jugendtanzgruppe der KG (Trainerinnen: Louisa Lux und Lisa Schmidt). Glanzvoller Höhepunkt im Programm waren die tänzerischen Höchstleistungen mit schwierigen Hebefiguren der Horser Funken, die von Julia Mink und Alexandra Pätz trainiert werden. Viel Applaus gab es für diese Augen- und Ohrenweide.

Sitzungspräsident Michael Müller: "Ich bin stolz auf unsere Funken und sie sind das 'Gesicht' des Horser Karnevals!" Obermöhn Renate Margenfeld-Müller klagte in der Bütt ihr Leid als Hausfrau, sehr zur Freude der Senioren. Auch der Schlachtruf der KG: "Horse Alaaf!" erschallte durch das Kaplan-Dasbach-Haus.  Am Ende des kleinen aber feinen Programms dankte Gemeinderatsmitglied Mathias Weber allen Akteuren, besonders aber Sitzungspräsident Michael Müller. (rsm)