Nachrichten-Details





Artikel vom 16.03.2016

Abschluss geschafft: 44 Abiturienten der IGS Horhausen starten durch

Festlicher Abi-Ball im Kaplan-Dasbach-Haus


Vor dem Kaplan-Dasbach-Haus stellte sich der 4. Abiturjahrgang der IGS Horhausen zum Erinnerungsfoto auf.

Kreisbeigeordneter Klaus Schneider belohnte Paula Seifert für ihr hervorragendes schulisches Engagement an der IGS Horhausen mit dem Preis von Landrat Michael Lieber.

MSS-Stufenleiterin Kirsten Lüder überreichte Moses Omeogo für sein soziales Engagement in der Schule einen Preis der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Vera Reis.

Manuel Müller aus Pleckhausen (rechts) hatte mit der Gesamtnote 1,0 das beste Abiturzeugnis. Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski überreichte ihm als Zeichen der Anerkennung den Raiffeisenpreis der Verbandsgemeinde Flammersfeld.

44 Abiturientinnen und Abiturienten der IGS Horhausen feierten ihre bestandene Reifeprüfung (Allgemeine Hochschulreife) im festlichen Rahmen im Kaplan-Dasbach-Haus. Zuvor fand ein ökumenischer Gottesdienst im Kaplan-Dasbach-Haus statt.  Eltern und Familienangehörige, Lehrer und Vertreter des öffentlichen Lebens gratulieren und wünschten alles Gute für den weiteren Lebensweg. Im Anschluss an den offiziellen Teil startete ein toller ABI-Ball.

Vor der Zeugnisübergabe sagte Direktor Norbert Schmalen in seiner Festrede: „Nun sind sie ausgebrochen – aus den Lerncontainern unserer Schule, ihre Töchter und Söhne. Erwachsen sind sie geworden, ganz nebenbei. Dazu ganz offiziell: Herzlichen Glückwunsch!" Weiter erklärte der Direktor: „Auch ihr, der vierte Container-Jahrgang, habt euch mit den bescheidenen baulichen Gegebenheiten als Lernorte arrangieren müssen. Und ihr habt es, so zeigt es Euer Abschlussergebnis, sehr erfolgreich getan.“

 

Ein besonderer Dank des Schulleiters galt seinem Kollegium und den Eltern, die ihre Kinder auf dem Weg zum Abitur begleitet und unterstützt haben. Glückwünsche sowie Tipps für den weiteren Lebensweg übermittelte Schulelternsprecher Matthias Schenk. Elke Schmidt, Vorsitzende des Fördervereins der IGS, schenkte jedem der jungen Menschen zur Erinnerung an den Abend eine Rose. Für das beste Abitur mit der Note 1,0, wurde Manuel Müller aus Pleckhausen ausgezeichnet. Der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, überreichte dem jungen Mann den Raiffeisenpreis. Kreisbeigeordneter Klaus Schneider belohnte Paula Seifert für ihr hervorragendes schulisches Engagement mit dem Preis von Landrat Michael Lieber. MSS-Stufenleiterin Kirsten Lüder überreichte Moses Omeogo für sein soziales Engagement in der Schule einen Preis der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Vera Reis. Moses Omeogo führte mit Justin Gieren, der auch die Schülerrede hielt, durch den kurzweiligen Abend.

 

44 Abiturientinnen und Abiturienten

44 Schülerinnen und Schüler haben an der IGS Horhausen jeweils ihr Abitur bestanden: Cara Driesch (Neuwied), Amira Sarah Drissi (Döttesfeld-Bauscheid), Karolin Ehlscheid (Rengsdorf), Fabian Frechen (Obersteinebach), Justin Gieren (Steimel-Weroth), Kevin Hahn (Urbach), Pia Hecken (Raubach), Joanna Hörle (Herschbach), Jil Huber (Güllesheim), Alina Jabs (Wölmersen), Nina Jaede (Herschbach), Chantal Kaul (Linkenbach), Juliane Keser (Marienrachdorf), Robert Kirschbaum (Krunkel), Theresa Letschert (Hanroth), Sarah Listmann (Puderbach), Jana Mandel (Forstmehren), Lukas Mehrens (Hümmerich), Alina Melles (Oberlahr), Laura Mellinghoff (Obersteinebach), Lisa Mertgen (Hardert), Manuel Müller (Pleckhausen), Moritz Müller (Selters), Selina Oerter (Nordhofen), Moses Omeogo (Daufenbach), Jonas Pieta (Hümmerich), Chantal Piltner (Herschbach), Marie Pöter (Straßenhaus), Jala Renaud (Hardert), Sina Richter (Straßenhaus-Ellingen), Kristine Rimmer (Flammersfeld), Felix Rockenfeller (Niederbreitbach), Laura Schmidt (Puderbach), Jan-Hendrik Seifen (Flammersfeld), Paula Seifert (Altenkirchen), Marvin Severin (Kleinmaischeid), Vanessa Sluka (Marienrachdorf), Sarah Streginski (Kraam-Heuberg), Berna Sütcü (Willroth), Thomas Thiessen (Urbach), Amy Vollmer (Orfgen), Julia Wagner (Dierdorf), Fabian Zepp (Urbach) und Ksenia Zubenko (Roßbach).

 

Raiffeisenpreis der Verbandsgemeinde Flammersfeld für den Abiturienten der IGS Horhausen Manuel Müller aus Pleckhausen

In Vertretung für Bürgermeister Ottmar Fuchs überreichte der Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski im Rahmen des ABI-Balles des 4. Abiturgangs der IGS Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus den Raiffeisenpreis an den Schüler mit dem besten Abiturzeugnis. Vor der Übergabe des Raiffeisenpreises dankte der Beigeordnete, auch im Namen von Ortsbürgermeister Thomas Schmidt (Horhausen) allen Eltern, die ihre Töchter und Söhne der IGS anvertraut hatten. Schmidt-Markoski versicherte, dass die Ortsgemeinde und die Verbandsgemeinde auch weiterhin alles dafür tun werden, um gute Rahmenbedingungen für die IGS zu schaffen. Schließlich erklärte der Beigeordnete: "Es ist mir ein große Freude, Manuel Müller aus Pleckhausen mit dem Raiffeisenpreis auszuzeichnen. Er hatte das beste Abiturzeugnis mit der Gesamtnote 1,0!". Weiter wünschte er allen 44 Abiturientinnen und Abiturenten  alles Gute für ihren künftigen Lebensweg, verbunden mit einem Dank an die IGS  für ihre hervorragende Arbeit!