Nachrichten Details

Horhauser „Kunst gegen Bares“ startet auch 2020 wieder voll durch

Freitag, 10. Januar geht es los - Kleinkunstbühne "Schwesterherz" gibt Nachwuchskünstlern eine Chance

Seit 2015 gibt es in Horhausen "Kunst gegen Bares". Unser Foto aus 2015 zeigt die Comedians auf der Schwesterherz-Bühne, gemeinsam mit Freia Weißenfels (Bildmitte) und Mit-Initiator Björn Weigel (sitzend) sowie Comedian Falk Schug (links). Foto: Privat

 Auch 2020 heißt es in Horhausen wieder: „Alles ist erlaubt! Zeig was in der steckt! Ernennt euren Kapitalisten der Herzen!“ und es wird wieder auf der offenen Bühne in der Café-Lounge Schwesterherz in Horhausen, Kirchstr.2,  für Künstler aus allen Bereichen „Kunst gegeben Bares“  geben. Comedy, Poetry, Rab, Zaubern, Tanz oder auch Gesang sind angesagt. Das Publikum kürt den Sieger des Abends. Los geht es am Freitag, 10. Januar, 20 Uhr. Die Moderation liegt wieder in den bewährten Händen von Comedian Falk Schug (Horhausen) und Larissa Magnus. Weitere Termine sind Samstag, 7. Februar, Freitag, 6. März und Samstag, 4. April, jeweils 20 Uhr. Dank dem Engagement von Falk Schug (stammt aus Horhausen), Björn Weigel (Horhausen) und Freia Weißenfels (Betreiberin Schwesterherz) hat sich diese besondere Kunstform erfolgreich auch im Westerwald etabliert. Für den richtigen Ton sorgt Philipp Kalscheid. Infos: https://www.facebook.com/KunstGegenBaresHorhausen